Alter Botanischer Garten Kiel

Menü

Aktuell feststehende Termine des Vereins 2018

Marko Gebbert, Kulturpreisträger 2018 der Landeshauptstadt Kiel, mit unserer Vereinsvorsitzenden Frau Edda Hinrichsen vor dem Topfhaus






Filmaufnahmen vom Theater Kiel im Alten Botanischen Garten für das Open-Air Musical 2018 "WAS IHR WOLLT" nach William Shakespeare vom 29. Juni bis 14. Juli 2018 auf dem MFG-5-Gelände in Kiel-Holtenau, 07.06.18



Amberbaum-Pflanzung
Tag des Baumes 2018, 25.04.18

Pflanzung eines neuen Baumes:

Amberbaum
Liquidambar styraciflua
Zaubernussgewächse

Der Feiertag für die Pflanzung eines Baumes wurde 1872 von Julius Sterling Morton in Nebraska eingeführt. In Deutschland gibt es den "Tag des Baumes" seit dem 25. April 1952, als Bundespräsident Heuss einen Ahorn im Bonner Hofgarten pflanzte.


   Reinhard Laszig und Edda Hinrichsen


    Das Topfhaus im Alten Botanischen Garten, 5. Mai 2018

Tag des Offenen Denkmals
9. Sept. 2018

Motto des Tages: "Entdecken, was uns verbindet"

    Ausstellung im Pavillon


Eine Hochzeit
im Alten Botanischen Garten

Cynthia & Carsten Giesel
28. Juli 2018

    Fotos: www.olivermaier.com


Baustelle im Schwanenweg

Wurzelraumuntersuchung durch einen Baum-Sachverständigen
Um eine Beeinträchtigung des Wurzelwerkes auszuschließen, wurde am 04.10.2017 eine Wurzelraumuntersuchung durch die Tiefbaufirma und einen Baum-Sachverständigen durchgeführt. Es haben 10 Suchgrabungen in Handschachtung stattgefunden nach der Visual Tree Methode (VTA).
Fazit: Im unteren Bauabschnitt konnte nachgewiesen werden, dass die Vitalität, Gesundheit oder Stabilität der betroffenen Bäume durch die Baumaßnahmen nicht gefährdet sind.
Im oberen Bereich wurden bei der Handschachtung mehrere Schwach-und Starkwurzeln der angrenzenden Toona sinensis und der Parrotia persica in ca. 10 bis 60 cm Tiefe und ca. 15 cm von der Zaunstützmauer entfernt, vorgefunden. Einige Wurzelverdickungen (Bulben) weisen schon auf Stressfaktoren hin. Würde in diesem Bereich eine Auskofferung in dem geplanten Umfang stattfinden, so ist mit gravierenden Schäden für die beiden betroffenen schützenswerten Bäume bezüglich ihrer Vitalität und Gesundheit zu rechnen. Bei einer Auskofferung unmittelbar bis zur Zaun-Stützmauer wäre zudem die Standsicherheit der benachbarten Toona sinensis verringert. Somit dürfen hier gemäß u.a. DIN 18920 [24] keine Abgrabungsarbeiten stattfinden. Anzudenken wäre in diesem Abschnitt eine sog. "Wurzelbrücke", bei der die beiden Punkt-Widerlager in nicht durchwurzelten Bereichen erstellt werden könnten.

Toona sinensis (Surenbaum) und Parrotia persica (Parrotie)
im Herbst 2017

  • Dieser Surenbaum ist ein sogenannter Champion Tree. Er ist der stärkste und höchste seiner Art in Deutschland mit 27 m Höhe.